Wie Du Eine Entscheidung Mit Deiner Inneren Stimme Treffen Kannst

{Blog} Wie du eine Entscheidung mit deiner inneren Stimme treffen kannst

Schicksal ist keine Frage des Zufalls. Es ist eine Frage der Entscheidung.

– William JenningsBryan

 

Stell dir vor, dein Leben besteht aus vielen kleinen Entscheidungen, die eine lebenslange Kette bilden und mit jeder neuen Entscheidung fügt sich wieder ein neues Kettenglied an die schon bestehende Kette.

Ich glaube daran, dass das Leben aus Entscheidungen besteht und das wir uns häufig aufgrund vieler verschiedener Ängste und Blockaden innerlich weigern, eine Entscheidung zu treffen. Es fühlt sich manchmal so an, als würde eine Entscheidung das Ende der Welt bedeuten und das es endgültig ist. Immer wollen wir Recht haben und bloß keine falsche Entscheidung treffen. Hast du dich mal gefragt, warum das so ist? Mir selbst fallen Entscheidungen schwer, da ich ein Jahrzehnt von den Meinungen meiner Mitmenschen abhängig war und mich somit ganz, ganz weit von meiner eigenen, authentische, inneren Stimme entfernt habe. Ich habe meine innere Stimme damals selbst zum Schweigen gebracht, weil ich ihr vorgeworfen habe, Schuld an Entscheidungen zu sein, auf die ich selbst nicht stolz bin.

Jeder Mensch hat eine innere Stimme und wenn du das Gefühl hast, sie nicht richtig zu hören, zu spüren oder gar keine Türöffnung zu sehen, dann schau dir dieses Facebook Live Video von Freitag an oder lies unter dem Video weiter. 😉



Wie du eine Entscheidung im Einklang mit deiner inneren Stimme treffen kannst:

1. Klarheit

Mach dir bewusst, dass dich Angst davon abhält, eine Entscheidung mit tiefer Entschlossenheit zu treffen. Schau dir deine eigenen Widerstände und Ego-Stimmen an, die laut werden und dich von einer Entscheidung abhalten wollen. Solange diese Ängste, Blockaden und Widerstände in dir unbeobachtet und ungesehen bleiben, bist du nicht mit deiner Entscheidung verbunden. Es kann keine freie Bahn zwischen deiner Seele und dieser Entscheidung entstehen. Verbinde dich mit einer Entscheidung, indem du sie ganz fest umarmst, ein Dankgebet an Gott, das Universum oder die Höhere Macht sprichst, an die du glaubst. Beobachte dabei deine Ängste und Blockaden, begrüße sie herzlich und sag ihnen „Danke, dass ihr mich beschützen wollte“, doch ich würde heute gerne diese Entscheidung für mich treffen, um eine neue Erfahrung zu machen. Triff eine Entscheidung aus Liebe heraus, indem du deiner Angst Raum gibst und sie beobachtest, anstatt sie zu bekämpfen oder sogar zu ignorieren. Nur wenn du die Dinge, die dich vermutlich von einer Entscheidung abhalten, in Frieden annimmst und sein lässt, kannst du daran vorbeigehen und dir eine freie und unabhängige Verbindung zu deiner Entscheidung aufbauen.

 

2. Fühlen

Erlaube dir deine Entscheidung und stell dir vor, du hättest die Entscheidung bereits getroffen. Wie fühlt es sich für dich an, wenn du dich in diese Entscheidung hineindenkst und hineinführst mit all deinen Sinnen? Verbinde dich mit deinen Gefühlen, mit deiner Gefühlswelt, die mit dieser einen Entscheidung für Dich und Dein Leben zusammenhängt. Nimm deine Gefühle wahr und lass dich von ihnen führen. Alle Menschen stammen von einer höheren Macht ab, deshalb glaube ich daran, dass wir Alle hier sind, um unsere authentische und ehrliche Seele zum Ausdruck zu bringen. Mach dir bewusst, welche Gefühlswelt für dich mit dieser Entscheidung verknüpft ist und spür ganz tief in diese Entscheidung hinein. Zieht sie dich an? Löst sie ein Gefühl von Zufriedenheit, Frieden und Fülle in dir aus? Wie fühlt sie sich für dich an? Verbinde dich mit deiner Gefühlswelt, die diese Entscheidung für dich ausmacht.

 

3. DO IT!

Geh los! Du hast dich mit deiner Entscheidung verbunden, sie hat sich gut angefühlt, also triff eine Entscheidung in dieser starken und tiefen Verbindung mit deiner inneren Stimme, deiner Seele, und mach den ersten Schritt. Sollte die Entscheidung „zu groß“ sein, um sie direkt umzusetzen, brich sie runter in ganz kleine Mini-Schritte. Dadurch wirkt es einfacher und realistisch. Durch 1. und 2. baust du tiefe Verbundenheit auf, daher wirst du spüren können, in welche Richtung es für dich weitergeht.

 

Ich wünsche mir, dass du diese 3 Impulse verinnerlichst, für dich annimmst und es wagst, den nächsten Schritt in eine für dich richtige Richtung zu gehen.

Fühlst du dich dazu ermutigt, eine Entscheidung für dein Leben zu treffen? Bist du bereit, deine Ängste und Blockaden anzunehmen und von innen heraus zu heilen? Schreib mir in den Kommentaren, was dein nächster Schritt auf deiner Journey zurück zu deiner Seele ist!

SAT NAM & ein Hoch auf Dich!

Deine Kira

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare
  1. Hallo liebe Kira,

    mein nächster Schritt ist, dass ich mich tätowieren lasse. Ich bin in Salzburg, einer sehr konservativen Stadt, aufgewachsen, wo man sich immer anpassen musste und Individualität keinen Platz hatte. Durch die Tätowierung bringe ich das zum Ausdruck, was ich nach außen zeigen möchte und lebe Individualismus aus Entscheidung. Ich liebe diese Kunstrichtung und bin fasziniert davon. Ich freue mich darauf, habe aber natürlich auch meine Blockaden und Ängste – Let’s see how it goes 🙂

    1. Hey Isabel,
      das ist ein wunderschöner nächster Schritt. Ich bin schon sehr gespannt auf dein Tattoo und freue mich, wenn du uns ein Bild schickst, sobald du es jeden Tag auf deiner Haut bei dir trägst. 🙂
      Fühl dich fest umarmt & ein Hoch auf Dich!
      SAT NAM <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.